News

Aktuelle Aktien-News von Eulerpool Research Systems. Eulerpool Research Systems ist einer der beliebtesten Anbieter für hochwertige Kennzahlen, Daten und Aktienanalysen. Unter Eulerpool.com/news publiziert die eigene, unabhängige Redaktion aktuellste Nachrichten und investigative Berichte über Aktien, die für Investoren aktuell relevant sind.

  • Cum-Ex-Ermittlungen in Köln: Seit Jahren im Gange, aber wenige Prozesse – wie geht es nach dem Abgang der Chef-Ermittlerin weiter?" Seit Jahren wird in Köln gegen Banker, Anwälte und Steuerberater wegen Cum-Ex-Deals ermittelt. Diese Ermittlungen haben den Kölner Strafverfolgern den Ruf als unerbittliche Spezialisten im Kampf gegen Steuerbetrug eingebracht. Seit nunmehr zwölf Jahren wird hier zu dem bislang größten Steuerbetrug der Republik ermittelt. Die bisherige Bilanz der rund 30 Staatsanwälte erscheint jedoch bescheiden: Nur ein Prozent der Beschuldigten – 17 von rund 1700 – wurde bisher angeklagt. Dennoch sind bereits erste wegweisende Urteile gefallen, darunter gegen den Steueranwalt Hanno Berger, […]
  • Arbeiten am Elbtower in Hamburg ruhen seit Monaten – mehrere Interessenten wollen insolvente Signa-Gruppe von René Benko ablösen. Seit Monaten ruhen die Arbeiten am Elbtower in Hamburg. Nun haben sich mehrere Interessenten als Nachfolger für René Benkos insolvente Signa-Gruppe und Käufer des Wolkenkratzers ins Spiel gebracht. Ursprünglich hatten die Stadt Hamburg und die Signa-Gruppe vereinbart, dass der Rohbau des Elbtowers Anfang 2028 fertiggestellt sein müsse. Angesichts der Pleite der Unternehmensgruppe des österreichischen Investors René Benko und dem seit Monaten andauernden Baustopp war in der Hamburger Politik zuletzt so mancher froh, wenn aus dem Projekt überhaupt noch etwas wird. Die Chancen […]
  • Angekündigte Strafzölle auf chinesische E-Autos verärgern Peking – drohen nun Aufschläge auf EU-Fleisch und Milchprodukte? Die Ankündigung der EU, Elektroautos aus China mit Strafzöllen zu belegen, hat die Regierung in Peking verärgert. China droht nun mit einer Klage vor der Welthandelsorganisation (WTO). „China behält sich das Recht vor, bei der Welthandelsorganisation Klage einzureichen, und wird alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die legitimen Rechte und Interessen chinesischer Unternehmen entschieden zu verteidigen“, erklärte He Yadong, Sprecher des chinesischen Handelsministeriums. Die EU-Kommission hatte am Mittwoch vorläufige Strafzölle auf E-Autos aus China angedroht. Ob die Zölle von bis zu 38,1 Prozent tatsächlich gezahlt werden […]
  • Deutsche Wirtschaft erholt sich: Mehrere Wirtschaftsforschungsinstitute heben Prognosen an – positive Signale nach schwierigem Frühjahr. Die deutsche Wirtschaft scheint allmählich wieder an Fahrt zu gewinnen. Mehrere führende Wirtschaftsforschungsinstitute haben ihre Prognosen im Vergleich zum Frühjahr angehoben. 2023 rutschte Deutschland in eine Rezession, das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ging um 0,2 Prozent zurück. Doch aktuelle Einschätzungen deuten auf eine langsame Erholung hin. Laut den am Donnerstag veröffentlichten Prognosen zeigt sich die deutsche Wirtschaft etwas stabiler als erwartet. Moritz Schularick, Präsident des IfW Kiel, erklärte: „Es gibt Licht am Ende des Konjunkturtunnels. Die Zeichen mehren sich, dass sich die deutsche Wirtschaft aus der Rezession […]
  • Chinesischer Onlinehändler Shein erhöht Preise um ein Drittel – Experten vermuten Vorbereitung auf Investoren. Der chinesische Modehändler Shein, bekannt für seine günstigen Angebote, hat vor seinem geplanten Börsengang die Preise für einige Kernprodukte deutlich erhöht. Eine Untersuchung des britischen Research-Hauses Edited ergab, dass Shein einige Artikel mehr als ein Drittel teurer verkauft als noch vor einem Jahr. In Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien stiegen die Durchschnittspreise für Frauenkleider um 36 Prozent auf 30,20 Euro. Im weltweit wichtigsten Markt USA betrug das Plus 28 Prozent. Shein wollte sich zu diesen Preiserhöhungen nicht äußern. Shein bringt täglich mehrere Tausend neue Kleidungsstücke auf […]
  • Rüstungskonzern Rheinmetall weist Kritik am Sportsponsoring zurück – Kontroverse um Engagement bleibt bestehen. Der Rüstungskonzern Rheinmetall hat die jüngste Kritik an seinen Sportsponsoring-Aktivitäten zurückgewiesen. Laut Peter Sebastian Krause, Personalvorstand des Düsseldorfer DAX-Unternehmens, soll das Engagement eine Debatte anstoßen, „ob solch ein Engagement eines Rüstungskonzerns nun, nach der Zeitenwende, normal ist oder eben noch nicht“. In einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ betonte Krause, dass die bisherige Resonanz sehr erfreulich sei. Rheinmetall hatte zuletzt Werbeverträge mit dem Champions-League-Finalisten Borussia Dortmund (BVB) und dem Eishockey-Traditionsclub Düsseldorfer EG abgeschlossen. Nach der Bekanntgabe der Kooperation mit Rheinmetall gab es jedoch erhebliche Kritik am BVB. […]
  • Nach Unfall mit Blechschaden: Robotaxi-Firma Waymo aktualisiert Software ihrer gesamten Flotte – Sicherheitsmaßnahmen verstärkt. Die Robotaxi-Firma Waymo hat nach einem Unfall mit Blechschaden die Software ihrer gesamten Flotte aktualisiert. Der Zwischenfall ereignete sich im Mai, als ein fahrerloses Fahrzeug von Waymo ohne Passagiere gegen einen Strommast in einer Seitenstraße fuhr. Das Software-Update wurde bei der Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA als freiwillige Rückrufaktion gemeldet, wie eine Sprecherin der Google-Schwesterfirma (Alphabet C (ex Google)) am Mittwoch mitteilte. Für Waymo ist es die zweite offizielle Rückrufaktion in diesem Jahr. Bei der ersten Rückrufaktion im Februar ging es um ein Problem, bei dem die Software den […]
  • Verbraucherzentrale NRW mahnt Meta ab – Nutzung von Inhalten ohne Zustimmung zum KI-Training soll verhindert werden. Mit einer Abmahnung will die Verbraucherzentrale NRW verhindern, dass Meta ungefragt Inhalte seiner Nutzerinnen und Nutzer zum Training seiner KI-Modelle verwendet. Die europäische Konzerntochter Meta Platforms Ireland Ltd. wurde zur Abgabe einer Unterlassungserklärung aufgefordert. Meta hat in den vergangenen Tagen massenhaft die Nutzer von Facebook, Instagram und Threads angeschrieben, um sie über die Anpassung seiner Datenschutzerklärung zu informieren. "Wir aktualisieren unsere Datenschutzrichtlinie, da wir KI bei Meta ausweiten", heißt es in der E-Mail. In dem Text werden die Anwenderinnen und Anwender auch auf ein […]
  • Tesla bringt Performance-Variante des Model 3 nach China – entscheidender Schritt für die Gesamtstrategie des Musk-Konzerns. Tesla hat den Verkauf der Performance-Variante seines Verkaufsschlagers Model 3 in China gestartet. Diese strategische Entscheidung könnte sich maßgeblich auf die Gesamtstrategie des Unternehmens auswirken, da China als einer der wachstumsstärksten Märkte für Elektrofahrzeuge gilt. Das Model 3 Performance, das vor etwa einem Monat vorgestellt wurde, ist keine völlige Neuheit auf dem chinesischen Markt. Bereits vor einem Jahr brachte Tesla die überarbeitete Version des Model 3, bekannt als Model 3 Highland, nach China. Nach anfänglichen Auslieferungsschwierigkeiten aufgrund regulatorischer Hürden haben nun die ersten Lieferungen […]
  • Baustoffkonzern Heidelberg Materials gibt grüne Anleihe im Rahmen seines Green Finance Frameworks aus. Der Baustoffkonzern Heidelberg Materials hat im Rahmen seines Green Finance Framework eine grüne Anleihe begeben. Die Anleihe, die ein Emissionsvolumen von 700 Millionen Euro umfasst, hat eine Laufzeit bis 2034 und ist mit einem Festzins von 3,95 Prozent pro Jahr ausgestattet. Mit dieser Anleihe positioniert sich Heidelberg Materials als Vorreiter in der europäischen Industrie für schwere Baustoffe und betont seine Ambitionen im Bereich nachhaltiger Finanzierungen. „Wir sind stolz darauf, der erste europäische Hersteller in unserer Branche zu sein, der einen Green Bond begibt“, erklärte der Konzern in […]
  • BDI-Vorschlag: Zweckgebundene Schulden für Investitionen – FDP-Finanzminister skeptisch, grüne Koalitionspartner befürworten die Idee. Der Bundesfinanzminister Christian Lindner hat den Vorschlag des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) für schuldenfinanzierte Sondervermögen zur Finanzierung notwendiger Investitionen entschieden zurückgewiesen. Der FDP-Chef äußerte sich am Donnerstag auf dem Netzwerk LinkedIn und stellte die rechtliche und fiskalische Machbarkeit solcher Maßnahmen infrage. Laut BDI benötigt Deutschland in den nächsten zehn Jahren bis zu 400 Milliarden Euro für staatliche Investitionen, um den Standort zu stärken. Der Verband schlägt zur Finanzierung dieser Investitionen die Einrichtung von Sondervermögen vor. Lindner erklärte jedoch, dass die Schaffung von schuldenfinanzierten Sondervermögen keine nachhaltige […]
  • US-Softwarekonzern Oracle löst Optimismus aus – hohe Buchungen und neue Partnerschaften stärken zukünftige Geschäfte. Der US-Softwarekonzern Oracle hat mit seinen jüngsten Buchungen und neuen Partnerschaften Optimismus für die Zukunft ausgelöst. Am Dienstagabend nach US-Börsenschluss kündigte Oracle in Austin, Texas, eine erweiterte Zusammenarbeit mit Microsoft und OpenAI an. Diese Partnerschaften sollen die Cloud-KI-Plattform des Windows-Konzerns auch auf Oracle-Datencenter ausweiten. Zudem wird Google künftig Oracle-Datenbanktechnik in seiner Cloudplattform anbieten. Die Auftragsbücher für die Oracle Cloud Infrastructure (OCI) und die Umsatzprognosen des Unternehmens beeindruckten die Analysten. UBS-Analyst Karl Keirstead hob die positiven Prognosen hervor, während Mark Murphy von JPMorgan bemängelte, dass der Umsatz […]
  • Gestoppte Erdgaslieferungen aus Russland: Uniper darf Gazprom-Verträge kündigen – Schiedsgericht gewährt hohe Entschädigung. Der verstaatlichte Energiekonzern Uniper hat einen bedeutenden Sieg in seinem Rechtsstreit mit dem russischen Staatskonzern Gazprom errungen. Ein Schiedsgericht in Stockholm erlaubte Uniper, die Gaslieferverträge mit Gazprom zu kündigen, und sprach dem Düsseldorfer Unternehmen Schadenersatz in Höhe von mehr als 13 Milliarden Euro zu. Uniper teilte am Mittwoch mit, dass die Entscheidung des Schiedsgerichts rechtliche Klarheit schaffe. „Für Uniper schafft dieses Urteil rechtliche Klarheit“, sagte Uniper-Chef Michael Lewis. Allerdings bleibt offen, ob die Entschädigungszahlungen tatsächlich fließen werden, da Uniper nur von „etwaigen Zahlungen“ sprach, die dem Bund […]
  • Tesla präsentiert Semi-Truck im September auf der IAA in München – wichtiger Schritt zur Stärkung der Präsenz in Europa. Für Tesla könnte dies ein bedeutender Schritt sein, um seine Präsenz auf dem europäischen Markt zu stärken: Der US-Konzern wird im September seinen Semi-Truck auf der IAA Transportation in Hannover präsentieren. Bislang war es westlichen Automessen vorbehalten, dass Tesla mit seinen E-Autos glänzte. Doch das ändert sich nun. Letztes Jahr stellte Tesla im Rahmen der IAA Mobility in München das überarbeitete Model 3 vor. In diesem Jahr wird der US-Konzern erneut in Deutschland präsent sein: Auf der IAA Transportation 2024 in […]
  • Zielt darauf ab, die Mitarbeiterzahl in den Bereichen Backoffice und Vertrieb zu reduzieren – umfassende Stellenkürzungen. FedEx, der weltweit tätige Paketzustelldienst, plant eine Reduzierung seiner Mitarbeiterzahl in Europa um bis zu 2.000 Personen. Dies ist Teil der kontinuierlichen Bemühungen des Unternehmens, die Betriebskosten zu senken. Das in Memphis ansässige Unternehmen gab am Mittwoch in einer Börsenmitteilung bekannt, dass zwischen 1.700 und 2.000 Stellen in den europäischen Back-Office- und kommerziellen Teams abgebaut werden sollen. Die Betriebsabläufe sollen in Ländern konsolidiert werden, die am besten zu den Bedürfnissen und dem bestehenden Immobilienbestand des Unternehmens passen. Dieser jüngste Stellenabbau bei FedEx erfolgt vor […]
  • Sportbekleidungsriese aus Oregon will ‚footware‘ als Wortspiel zwischen ‚foot‘ und ‚software/hardware‘ markenrechtlich schützen lassen. Der in Oregon ansässige Sportbekleidungsriese Nike hat einen Rückschlag erlitten, nachdem ein Gericht der Europäischen Union einer Beschwerde des deutschen Rivalen Puma stattgegeben hat. Nike wollte die Großschreibung des Wortes „Footware“ für technikbezogene Produkte als Marke eintragen lassen. Das Gericht der Europäischen Union, das zweithöchste Gericht des Blocks, wies die Markenanmeldung von Nike zurück und ordnete an, dass der weltweit größte Schuhhersteller die Verfahrenskosten zugunsten von Puma tragen muss. Nike könnte gegen die Entscheidung des Gerichts beim Europäischen Gerichtshof, dem höchsten Gericht der EU, Berufung einlegen. […]
  • Philip Morris erwartet Engpässe bis Jahresende – US-Fabrik kämpft mit steigender Nachfrage während der ‚Zyndemie‘. Die beliebte Marke Zyn von Philip Morris erlebt einen beispiellosen Nachfrageanstieg, der zu Lieferengpässen und leeren Regalen in den USA führt. Die Produktionskapazitäten des einzigen US-Werks in Owensboro, Kentucky, sind erschöpft, und das Unternehmen erwartet, dass die Engpässe bis Ende des Jahres anhalten werden. Zyn verzeichnete in den letzten Wochen ein verlangsamtes Umsatzwachstum und einen Rückgang des Marktanteils. Auf der Website der Marke sind viele Produkte derzeit als nachbestellt gekennzeichnet. Nutzer scherzen auf sozialen Medien über die "Zyndemie" oder "The Great Zynpression" und posten Fotos […]
  • Aktien des Chip- und Softwareherstellers steigen rasant – Nachfrage nach KI-Produkten sorgt für Boom. Broadcom hat einen Aktiensplit im Verhältnis 10:1 angekündigt, um seine Aktien für Investoren und Mitarbeiter erschwinglicher zu machen. Dieser Schritt folgt auf ähnliche Maßnahmen anderer Technologieunternehmen, deren Aktienkurse ebenfalls stark gestiegen sind. Der Aktienkurs des Chip- und Softwareherstellers hat aufgrund der steigenden Nachfrage nach künstlicher Intelligenz (KI) beträchtlich zugelegt. Am Mittwoch meldete Broadcom erneut ein Quartal mit starker Nachfrage, wobei etwa ein Viertel des Umsatzes aus KI-Produkten stammt. Nach Bekanntgabe des Aktiensplits stiegen die Aktien von Broadcom im nachbörslichen Handel um weitere 13% auf 1.696 US-Dollar. […]
  • Sony Pictures Entertainment hat die Übernahme der außergewöhnlichen Kino-Restaurantkette Alamo Drafthouse Cinema bekannt gegeben. Die Übernahme von Alamo Drafthouse durch Sony stellt ein bemerkenswertes Beispiel dar, bei dem ein Filmstudio eine Kinokette erwirbt. Alamo Drafthouse ist bekannt für seine einzigartige Mischung aus Gastronomie und Kinoerlebnis, die vor allem in Großstädten wie New York, Los Angeles, Austin und Boston ein beliebtes Ziel für Kinoliebhaber darstellt. Die Übernahme erfolgt in einer Phase, in der die Kinobranche mit einem schwächelnden Sommer-Box-Office und der Herausforderung kämpft, das Publikum vom heimischen Sofa zurück in die Kinos zu locken. Alamo Drafthouse, das eine Mischung aus Mainstream- […]
  • Bob Sternfels, CEO von McKinsey, spricht über die Umstrukturierung des Unternehmens und die Entwicklung der Mitarbeiter. Nach einer turbulenten Phase, geprägt von rückläufiger Nachfrage, Entlassungen und rechtlichen Herausforderungen, steht der Beratungsriese McKinsey vor bedeutenden Veränderungen. CEO Bob Sternfels, der seit einigen Jahren an der Spitze des Unternehmens steht, hat eine umfassende Neuausrichtung eingeleitet. McKinsey kündigte 2021 an, 641 Millionen US-Dollar zur Beilegung von Klagen im Zusammenhang mit der Arbeit für den OxyContin-Hersteller Purdue Pharma und andere Pharmaunternehmen zu zahlen. Das US-Justizministerium hat eine strafrechtliche Untersuchung eingeleitet. Auch im US-Kongress wurde Sternfels zu McKinseys Tätigkeit in Saudi-Arabien und China befragt. Die […]